Freitag, 05 Juli 2013 12:37

Dataton veröffentlicht WATCHOUT 5.5

Auf der Infocomm 2013 in Orlando hat Dataton AB die neueste Version der Multi-Display-Präsentationssoftware WATCHOUT veröffentlicht. Sie wird benötigt, um die neuen ultra-kompakten WATCHPAX Medienserver nutzen zu können, bietet aber auch eine Reihe interessanter neuer Funktionen. Hardware-unterstützte Synchronisation erlaubt nunmehr die Synchronisation mehrerer Displaycomputer zueinander. Erforderlich hierfür sind entsprechende Grafikkarten und Syncboards, wie z.B. die AMD FirePro Serie mit dem S400 Syncboard. Die neue Funktion "Frame Blending" hilft Frequenzabweichungen zwischen der Grafikkartenfrequenz und dem Videomaterial zu kompensieren, indem zusätzliche Zwischenbilder gerendert werden. Zusätzlich zu den Möglichkeiten der Softwarekomponente "Dynamic Image Server", Bilder dynamisch in einer laufenden Präsentation zu ersetzen, kann dies jetzt auch ähnlich über einen lokalen Webserver und die neue Funktion "ULR-based Image" realisiert werden. Neben ein paar neuen Funktionen zur Verwaltung der WATCHPAX Server können WATCHOUT Displayrechner jetzt auch mit Computer- oder Cluster-Namen statt über IP Adressen angesprochen werden.

Mehr Informationen: http://www.mediaservice-beddig.de und http://www.dataton.com